fbpx

BLACK BAY

TUDOR präsentiert die neueste Black Bay, die jüngste technische und ästhetische Weiterentwicklung der legendären Taucheruhr mit bordeauxfarbener Lünette. Das neueste Modell der Black Bay verfügt über weiterentwickelte Designelemente, eine „T-fit“-Schließe und die METAS-Zertifizierung „Master Chronometer“.

Die originale Black Bay wurde erstmals 2012 mit einer bordeauxfarbenen Lünette vorgestellt und 2016 mit einem Manufakturwerk ausgestattet. Nun kehrt sie in einer dritten Generation zurück, welche die ästhetische und technische Zukunft der Linie erahnen lässt. Dieses symbolträchtige Design der TUDOR Kollektion mit dem Namen Black Bay ist ein weiteres Beispiel dafür, dass TUDOR einen der anspruchsvollsten Standards der Branche in Bezug auf Chronometrie und Magnetfeldresistenz beherrscht. Die vom Eidgenössischen Institut für Metrologie, kurz METAS, geprüfte Black Bay vereint modernste Uhrentechnologie mit Designelementen, die von TUDORs sieben Jahrzehnte währender Tradition bei der Fertigung robuster professioneller Taucheruhren inspiriert sind.

ZENTRALE PUNKTE

1. „Originale“ Black Bay Proportionen mit einem Gehäuse von 41 mm in Edelstahl und einer in eine Richtung drehbaren bordeauxfarbenen Lünette mit 60-Minuten-Graduierung
2. Leicht gewölbtes schwarzes Zifferblatt mit satinierter Oberfläche im Sonnenschliff und goldener Schrift
3. „Snowflake“-Zeiger, eines der Markenzeichen der 1969 eingeführten TUDOR Taucheruhren, mit der hochwertigen phosphoreszierenden Swiss Super-LumiNova®‑Beschichtung
4. Manufakturwerk Kaliber MT5602-U, zertifiziert vom Schweizer Prüfinstitut Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres (COSC), mit Siliziumspiralfeder und einer Gangreserve von ca. 70 Stunden
5. Es stehen verschiedene Armbänder zur Auswahl: ein dreireihiges „genietetes“ oder ein fünfreihiges Armband in Edelstahl sowie ein Kautschukband, alle mit TUDOR „T‑fit“‑Schließe mit Schnellverstellsystem
6. Fünfjährige übertragbare Garantie ohne Registrierung oder vorgeschriebene regelmäßige Wartung

TUDOR QUALITÄT

Mit der Vorstellung der Black Bay hat TUDOR, im stetigen Bestreben die Qualität seiner Produkte zu verbessern, erfolgreich ein weiteres Black Bay Modell den Tests zur Erlangung der „Master Chronometer“-Zertifizierung durch das METAS unterzogen. Dies ist die dritte Auszeichnung mit diesem Standard für eine Uhr der TUDOR Kollektion und ein wichtiger Schritt in eine Zukunft, in der die gesamte Kollektion METAS-zertifiziert ist. Mit dieser Zertifizierung, die zahlreiche Änderungen an einem regulären TUDOR Manufakturwerk erfordert, kann TUDOR sein Angebot um die Auszeichnung durch eine unabhängige Stelle, die die außerordentliche Qualität seiner Uhren bestätigt, erheblich erweitern.

UMFASSENDE, UNABHÄNGIGE ZERTIFIZIERUNG UND HOHE STANDARDS

Die METAS-Zertifizierung „Master Chronometer“ ist umfassend und deckt die wichtigsten Funktionsmerkmale einer Uhr ab, etwa Präzision, Magnetfeldresistenz, Wasserdichtigkeit und Gangreserve. Ihre Standards sind enorm hoch, angefangen bei der Präzision. Um sich zu qualifizieren, muss eine Uhr in der Lage sein, in einem Abweichungsbereich von 5 Sekunden pro Tag (0 +5) zu funktionieren, d. h. 5 Sekunden weniger als die Vorgabe des Schweizer Prüfinstituts Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres (COSC) (-4 +6) in einer Bewegung und eine Sekunde weniger als der interne Standard von TUDOR, der für die Modelle der Marke mit einem Manufakturwerk (-2 +4) gilt. Die Zertifizierung garantiert darüber hinaus die Ganggenauigkeit einer Uhr, die Magnetfeldern mit 15.000 Gauß ausgesetzt ist. Schließlich garantiert sie auch, dass die Herstellerangaben zur Wasserdichtigkeit den Standard der Internationalen Organisation für Normung (ISO) erfüllen. Dies gilt auch für die Gangreserve jeder „Master Chronometer“-Uhr. Zudem ist es erwähnenswert, dass für den Erhalt der Zertifizierung zwei Voraussetzungen erfüllt sein müssen: Die Schweizer Fertigung muss den Kriterien von „Swiss Made“ entsprechen und das Uhrwerk muss vom Schweizer Prüfinstitut Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres (COSC) zertifiziert sein.

KRITERIEN UND TESTS FÜR DIE METAS‑ZERTIFIZIERUNG

Alle Tests und Voraussetzungen, die zur „Master Chronometer“-Zertifizierung führen – die das Modell Black Bay erhalten hat –, sind im Folgenden zusammengefasst:

• Swiss Made
• Zertifizierung durch das Schweizer Prüfinstitut Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres (COSC)
• Präzision bei zwei verschiedenen Temperaturen, in sechs unterschiedlichen Positionen bei zwei verschiedenen Leistungsstufen der Gangreserve: 100 % und 33 %
• Störungsfreie Funktion des Uhrwerks und der Uhr, wenn sie einem Magnetfeld von 15.000 Gauß ausgesetzt sind, und keine Abweichung der Präzision nach der Einwirkung des Magnetfelds
• Wasserdichtigkeit bis 200 Meter Tiefe gemäß ISO‑Standard
• Gangreserve von 70 Stunden

DAS MANUFAKTURWERK KALIBER MT5602-U

Das Manufakturwerk Kaliber MT5602-U, mit dem die Black Bay ausgestattet ist, zeigt die Stunden-, Minuten- und Sekundenfunktionen. Es entspricht dem typischen Erscheinungsbild der TUDOR Manufakturwerke mit spezieller Verzierung im Radialdesign und trägt auf den Brücken den Schriftzug „Master Chronometer“, der seine besondere Leistung hervorhebt. Der Rotor aus einem Wolfram-Monoblock ist durchbrochen. Unverkennbar ist auch die radiale Laser-Verzierung mit sandgestrahlten Details. Die Brücken und die Hauptplatine sind abwechselnd mit sandgestrahlten und polierten Oberflächen und Laser-Verzierungen gestaltet.

Beim Design standen Robustheit und Präzision im Mittelpunkt. Zu diesem Zweck wird die große Unruh mit variabler Trägheit durch eine solide Brücke mit Zweipunktbefestigung fixiert. Zusammen mit der amagnetischen Siliziumspiralfeder sorgt dieses System dafür, dass das Manufakturwerk Kaliber MT5602-U bei einer vollständig montierten Armbanduhr mit einer Abweichung von 5 Sekunden (0 +5) funktioniert.

Ein weiteres bemerkenswertes Feature ist, dass die Gangreserve des Manufakturwerks Kaliber MT5602-U „wochenendsicher“ ist, d. h. durch das METAS für 70 Stunden zertifiziert wurde. Der Träger kann die Uhr am Freitagabend abnehmen und am Montagmorgen wieder anlegen, ohne sie neu stellen oder aufziehen zu müssen. Selbst wenn Sie also ein Wochenende Auszeit benötigen, gilt dies nicht für Ihre Uhr.

LEGENDÄRE OPTIK

Die Black Bay mit bordeauxfarbener Lünette bleibt eines der unverwechselbarsten TUDOR Modelle. In seiner neuesten Ausführung unter dem Namen Black Bay behält das Gehäuse seine originalen Proportionen mit einem Durchmesser von 41 mm, bei einem flacheren Profil. Die in eine Richtung drehbare Lünette bietet gute Griffigkeit und ihre Zahlenscheibe besitzt dezent abgerundete Ziffern, die mit der Kontur des Außenrings harmonieren. Die ästhetischen Details beschränken sich aber nicht nur auf die Abmessungen des Gehäuses und die Lünette. Der Sekundenzeiger erinnert mit seinem Lollipop-Design an die frühen Taucheruhren der Marke, während das schwarze Zifferblatt einen leichten Sonnenschliff besitzt, wodurch es bei direktem Lichteinfall dezent glänzt. Auch die Ergonomie hat sich weiterentwickelt, was sich an der neu designten Krone zeigt. In Anlehnung an die abgerundeten Aufzugskronen der historischen technischen Uhren der Marke ist diese bündig am Gehäusemittelteil angebracht, sodass der Kronentubus unsichtbar ist

EDELSTAHLBÄNDER ODER KAUTSCHUKBÄNDER – ALLE MIT „T-FIT“

Die Black Bay ist entweder mit einem dreireihigen Armband in vollständig satiniertem Edelstahl oder einem fünfreihigen Armband in gebürstetem und poliertem Edelstahl mit ovalen Gliedern ausgestattet. Beide verfügen über eine TUDOR „T‑fit“‑Schließe mit Schnellverstellsystem. Dieses praktische und ohne zusätzliche Hilfsmittel zu bedienende System bietet fünf Positionen und ermöglicht den Trägern eine direkte Einstellung des Armbands über eine Länge von 8 mm. Die Schließe besitzt Kugellager aus Keramik, die für ein reibungsloses und sicheres Verschließen und eine angenehme Haptik sorgen.

Die Black Bay ist auch mit einem schwarzen Kautschukband erhältlich. Das Armband mit TUDOR „T-fit“-Schließe ist in drei Größen verfügbar und für die perfekte Passform kann es an die individuelle Größe des Handgelenks des Trägers angepasst werden. Auf der Innenseite trägt es das charakteristische „Snowflake“-Motiv, das für zusätzliche Griffigkeit sorgt, und es wurde speziell für die Black Bay angepasst.

DIE MERKMALE DER BAY

Die Modelle der Black Bay Linie sind mit Zifferblättern ausgestattet, die von TUDOR Taucheruhren aus den 1950er-Jahren inspiriert wurden. Sie übernehmen die charakteristischen eckigen Zeiger, von Sammlern „Snowflake“-Zeiger genannt, die 1969 im Katalog der Marke erschienen. Die Aufzugskrone ohne Kronenschutz und die typischen Merkmale des Gehäuses erinnern an die ersten Generationen der TUDOR Taucheruhren.

Die Black Bay Linie ist das Ergebnis einer subtilen Mischung aus traditioneller Ästhetik und moderner Uhrmacherkunst. Sie ist weit von einer identischen Neuauflage eines Klassikers entfernt. Vielmehr bewahrt sie die über 60‑jährige Tradition der TUDOR Taucheruhren, während sie gleichzeitig konsequent in der Gegenwart verankert ist. Obwohl sich die Linie in ihrer Konzeption an klassischen Modellen orientiert, entsprechen Fertigungstechnik, Zuverlässigkeit, Robustheit und Oberflächenqualität den strengeren Branchenstandards von heute.

TUDOR MANUFAKTUR

Jede TUDOR Uhr – und somit auch die Black Bay – wird in der neuen TUDOR Manufaktur in Le Locle, Schweiz, montiert und nach den hohen TUDOR Standards umfassend getestet. Diese neue hochmoderne Fertigungsstätte, die das Know-how der Uhrmacher mit dem höchsten Produktionsmanagement und automatisierten Prüfsystemen vereint, wurde 2021 nach dreijähriger Bauzeit fertiggestellt. Die ganz in TUDOR Rot gehaltene Manufaktur erstreckt sich über vier Etagen mit einer Gesamtfläche von 5.500 Quadratmetern. Sie ist räumlich und visuell verbunden mit der benachbarten Manufaktur Kenissi, der 2016 gegründeten Fertigungsstätte für TUDOR Uhrwerke. Mit Kenissi und einem Netzwerk von TUDOR Tochtergesellschaften konnte die Marke die Entwicklung und Produktion von mechanischen hochleistungsfähigen Kalibern übernehmen. Somit beherrscht TUDOR nun vollständig die Fertigung strategischer Komponenten und kann deren Qualität gewährleisten.

DIE TUDOR GARANTIE

Seit der Gründung durch Hans Wilsdorf im Jahr 1926 und gemäß seiner Vision des idealen Zeitgebers, strebt TUDOR schon immer danach, Armbanduhren herzustellen, die so robust, widerstandsfähig, zuverlässig und genau wie möglich sind. Gestützt auf diese Erfahrung und mit dem Wissen um die herausragende Qualität seiner Armbanduhren bietet TUDOR eine Fünfjahresgarantie auf alle seine Produkte. Für diese Garantie ist es nicht notwendig, die Armbanduhr zu registrieren und es muss keine Wartung durchgeführt werden. Die Garantie ist zudem übertragbar. TUDOR empfiehlt außerdem, dass seine Uhren je nach Modell und täglichen Tragens etwa alle zehn Jahre einer Wartung unterzogen werden.

TUDOR IST #BORNTODARE

2017 startete TUDOR eine neue Kampagne mit der Signatur #BornToDare. Dieses Statement nimmt die Geschichte der Marke ebenso auf wie das, wofür sie steht. Es erzählt über Abenteuer von Menschen, die mit einer TUDOR Armbanduhr am Handgelenk Außergewöhnliches zu Lande, auf dem Eis, in der Luft oder unter Wasser geleistet haben. Daneben nimmt es auch Bezug auf die Vision von Hans Wilsdorf, dem Gründer von TUDOR, der TUDOR Uhren herstellte, die den extremsten Bedingungen standhalten sollten, Uhren also für einen äußerst mutigen Lebensstil. Es zeugt von TUDORs einzigartigem Know-how in der Uhrmacherkunst, das die Marke zu dem gemacht hat, was sie heute ist. Die Innovationen von TUDOR, die führend in der Uhrenbranche sind, gelten heute als Standards in der Uhrmacherkunst. Der Spirit von TUDOR, #BornToDare, wird weltweit durch erstklassige Markenbotschafter bestärkt, deren Lebenswerk unmittelbar dem steten Willen zum Wagnis entspringt.

ÜBER TUDOR

TUDOR ist eine preisgekrönte Schweizer Uhrenmarke, die mechanische Armbanduhren mit raffiniertem Stil, bewährter Zuverlässigkeit und beispiellosem Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Die Ursprünge der Marke gehen auf das Jahr 1926 zurück, als der Gründer von Rolex, Hans Wilsdorf, „The Tudor“ erstmals als Markennamen registrierte. Im Jahr 1946 gründete er das Unternehmen Montres TUDOR SA, um Armbanduhren mit der Qualität und Zuverlässigkeit einer Rolex anzubieten, jedoch zu einem erschwinglicheren Preis. Dank ihrer Robustheit und Erschwinglichkeit wurden die Armbanduhren von TUDOR immer wieder zur Uhr der Wahl einiger der wagemutigsten Abenteurer an Land, in der Luft, unter Wasser und auf dem Eis. Heute umfasst die TUDOR Kollektion legendäre Modelle wie die Black Bay, die Pelagos, die 1926 und die Royal. Seit 2015 werden zudem mechanische Manufakturwerke mit vielfältigen Funktionen und herausragender Leistung angeboten.

REFERENZ 7941A1A0RU

GEHÄUSE
Satiniertes, poliertes Gehäuse in Edelstahl, 41 mm

LÜNETTE
In eine Richtung drehbare Lünette mit 60-Minuten-Graduierung in Edelstahl und Zahlenscheibe in Aluminium

AUFZUGSKRONE
Verschraubbare Aufzugskrone in Edelstahl mit TUDOR Rose im Relief

ZIFFERBLATT
Schwarz, gewölbt

UHRGLAS
Gewölbtes Saphirglas

WASSERDICHTIGKEIT
Wasserdicht bis 200 Meter Tiefe

ARMBAND
Drei- oder fünfreihiges Armband in Edelstahl oder Kautschukband, alle mit TUDOR
„T-fit“-Schließe

UHRWERK
Manufakturwerk Kaliber MT5602-U
Mechanisches Uhrwerk mit Selbstaufzug, in beide Richtungen aufziehendes Rotorsystem

GANGRESERVE
Durch das METAS für 70 Stunden zertifiziert

PRÄZISION
Schweizer Chronometer offiziell zertifiziert durch COSC
(Offizielle Schweizer Kontrollstelle für Chronometer)
„Master Chronometer“-Zertifizierung von METAS

FUNKTIONEN
Zentrale Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger
Sekundenstopp für genaues Einstellen der Uhrzeit

OSZILLATOR
Große Unruh mit variabler Trägheit, Feinregulierung durch Schraube
Amagnetische Siliziumspiralfeder
Frequenz: 28.800 Halbschwingungen pro Stunde (4 Hz)

GESAMTDURCHMESSER
31,8 mm

HÖHE
6,5 mm

LAGERSTEINE
25 Lagersteine